Allgemein Pressemitteilungen

Piraten für Erhalt des Bürgerhauses in Troisdorf Mitte

Die Piraten im Rhein-Sieg-Kreis sprechen sich für den Erhalt des Bürgerhauses an seinem jetzigen Standort in der Troisdorfer Stadtmitte aus. Der Troisdorfer Stadtrat plant einen Abriß des Gebäudes. An dessen Stelle soll ein Einkaufszentrum (EKZ) entstehen. Bislang gibt es jedoch noch keinen unterzeichneten Mietvertrag für das EKZ, und die Realisierung des Projekts ist derzeit fragwürdig. Als Ersatz für das Bürgerhaus ist gegenüber dem Rathaus auf dem ehemaligen Gelände von Dynamit Nobel ein Zelt-Provisorium vorgesehen. Später soll dort eine Stadthalle errichtet werden.
Die Piraten sind der Meinung, daß das Bürgerhaus in der Stadtmitte ein wichtiger Pfeiler für das kulturelle Angebot der Stadt ist. Neben Musik-, Theater- und Kabaret-Veranstaltungen finden dort auch Bürgerfeste statt. Das Bürgerhaus ist auch Treffpunkt für Vereine und beherbergt eine gut frequentierte Gaststätte. Das Bürgerhaus ist über sein breites Kulturangebot auch Magnet, welcher Troisdorfer Bürger und Gäste der Stadt dirket in die Innenstadt bringt. Das Gebäude selbst ist zwar “in die Jahre gekommen” aber definitiv kein Schandfleck, den es zu beseitigen gilt.
Die Piraten fordern den Stadtrat deshalb auf, das Bürgerhaus am jetzigen Standort zu erhalten. Es soll überprüft werden, ob eine Sanierung oder ein Neubau an gleicher Stelle wirtschaftlicher ist. Eine Sanierung oder ein Neubau sollte die derzeitigen Nutzungsmöglichkeiten erhalten oder gar ausbauen.

0 Kommentare zu “Piraten für Erhalt des Bürgerhauses in Troisdorf Mitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.