Allgemein OG Troisdorf Pressemitteilungen

Piraten hinterfragen Preissteigerung bei den Stadtwerken Troisdorf

Zum 01.03.2014 haben die Stadtwerke Troisdorf ihren Kunden eine ca. 40%ige Preissteigerung im Grundpreis von 52,98€ auf 72,00€ mitgeteilt. Begründet wird dies mit geänderten Netznutzungsentgelten, aber es wird nicht genauer aufgeschlüsselt, was den Preisanstieg verursacht hat.

Die Piraten in Troisdorf wollen dies nicht einfach so hinnehmen und haben die Stadtwerke in einem Brief aufgefordert, die angekündigte Erhöhung des Grundpreises genauer aufzuschlüsseln.

„Der Anstieg des Arbeitspreises für Strom von 23,83 ct/kWh auf 24,50 ct/kWh war zu erwarten und entspricht der Steigerung zum Beispiel durch die EEG-Umlage. Dies ist auch sehr transparent und übersichtlich dargestellt. Beim Grundpreis fehlt diese Information jedoch.“, erklärt Wolf Roth, Sprecher der OG Troisdorf und Listenplatz 4 für den Kreistag und führt weiter aus: „Bei Preiserhöhungen in diesem Umfang wollen wir, dass der Kunde eine umfassende Information zu den Hintergründen erhält. Dies gilt umso mehr, da 60% der Stadtwerke im Besitz der Stadt Troisdorf sind und daher indirekt allen Bürgern der Stadt gehören.“

Die Piraten stehen für die Nachvollziehbarkeit und Transparenz bei Entscheidungen. Dies fordern die Troisdorfer Piraten nun auch von den Stadtwerken ein.

 

0 Kommentare zu “Piraten hinterfragen Preissteigerung bei den Stadtwerken Troisdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.